Verfassung und gegenwärtiger Bestand sämmtlicher Kirchen des Orients (Carte electronică Google)

Coperta unu
1865
0 Recenzii
  

Ce spun oamenii - Scrieți o recenzie

Nu am găsit nicio recenzie în locurile obișnuite.

Cărți cu conținut similar

Pagini selectate

Cuprins

Die Ofsieialen des Patriarchen
18
Der Großlogothet
20
Die Stellung der übrigen Patriarchen
21
Der Patriarch von Alerandrien
22
Die Metropoliten und Bischöfe
23
Die Jurisdietion der Bischöfe
24
Revenüen und Ehrenrechte der Metropoliten und Bischöfe
26
Die politische Stellung der Metropoliten und Bischöfe
29
Die Diöeesen der griechischschismatischm Kirche in den türkischen Staaten und in Aegypten
30
Die Ofsieialen und Synode des Bischofes
45
Die KirchenCommission
47
Pfarrklerus und Pfarrkirchen
49
Das Mönchthum
50
Die Klöster
59
Verhältniß der griechischen Kirche zur türkischen Swatsregierung
69
Kapitel Die griechische Kirche im Königreiche Griechenland und auf den ionischen Jnseln Seite 26 Einleitung
72
Die permanente hl Synode
73
Rechte der hl Synode
74
Geschäftsgang der Synode
75
Die Bischöfe und Diöeesen
76
Die bischoflichen Ofsieialen
77
Die niedere Geistlichkeit
78
Das Klosterwesen
79
Bestand und Verfassung der griechischorthodoren Kirche auf den ionischen Inseln
83
Kapitel Die griechischrussische Kirche Seite 35 Historische Einleitung
85
Der hl dirigirende Sinod
89
Geschäftskreis des Siuods
93
Die Archijereien oder Prälaten
97
Die Revenuen der Prälaten und deren Haushalt
102
41 Die Eparchien oder Diöeesen
105
Die Vikariate
110
Geistliche Eparchialbehörden
111
Der Weltklerus
113
Die kirchlichen Pfründen
119
Verleihung der Pfründen
122
Das Patronat
123
Das Mönchswesen
125
Zahl und Etat der Klöster
132
Kapitel Die griechischschismatische Kirche in den Donau fürsteuthümern 50 Geschichtliche Einleitung 137
137
Die Metropoliten
139
Die Bischöfe
140
Die Ofsieialen der Bischöfe
141
Die Mönche und Nonnen
144
Die Klöster
145
Kapitel Die griechische Kirche in Serbien 57 Geschichtliche Einleitung
153
Der Metropolit und seine Suffragane
154
Die niedere Geistlichkeit
156
Die griechische Kirche in Montenegro S ite tz 61 Geschichtliche Einleitung
158
Der Vladika
160
Der Weltklerus
161
Die Klöster
162
Kapitel Die griechischschismatische Kirche in den öster reichischen Staaten Seite 65 Einleitung
163
Die Ofsieialen und Synode des Katholikos
175
Die übrigen Patriarchen der Armenier
176
Der armenische Episeopat
180
Diöeesen und Seelenzahl dir Armenier
183
Die Armenier in den Donaufürstenthümern
189
Die armenische Weltgeistlichkeit
190
Kirchenverwaltung und Kirchenpatronat
197
Die armenischen Mönche und ihre Klöster
198
Kapitel Die nestorianische Kirche Seite 84 Einleitung
202
Der Name Nestorianer und deren politische Stellung
204
Die Hierarchie der Nestorianer
206
Der Klerus im Allgemeinen
207
Das nestorianische Patriarchat
213
Bischöfe und Metropoliten
217
Diöeesen und Seelenzahl der Nestorianer 821
221
Kapitel
228
Conseeration und Inthronisation des Patriarchen
234
Die Diöeesen der Kopten
241
Der Abuna
247
Kapitel
253
Die Diöeesen
261
Die ThomasChristen in Malabar
266
Kapitel
273
Die katholischen Griechen in Ungarn und Siebenbürgen
279
Die Kloster 156
285
Der Patriarch dessen Wahl Residenz und Einkünfte
291
Der Weltklerus und die Monche unter dem Patriarchen von Cilieien
293
Der armenischkatholische Metropolitan und Primatialsitz zu Kon stantinopel
294
2V Die vom Primaten abhängigen Bisthümer
295
Der weltliche Patriarch der unirten Armenier
296
Die unirten Armenier in Oesterreich und Rußland
297
Die MechitaristenCongregationen
298
Kapitel Die chaldäische Kirche Seite g 24 Geschichtliche Einleitung
300
Der Patriarch der Chaldäer
304
Die Metropoliten und Bischof
305
Der Weltklerus
306
Die unirten ThomasChristen in Malabar
307
Kapitel Die syrischkatholische Kirche Seite 30 Einleitung
309
Der syrischkatholische Patriarch
310
Die Diöeesen der Syrer
311
Kapitel Die maronitische Kirche Seite g 34 Geschichtliche Einleitung
313
Der Klerus im Allgemeinen
314
Der Patriarch dessen Wahl und Institution
317
Jurisdietion des Patriarchen
318
Ehren und Nutzungsrechte des Patriarchen
319
Die Metropoliten und Bischöfe
321
Die Diöeesen
323
Die bischöflichen Ossieialen
324
Die Pfarrer
325
Der Ordensstand
327
Die politischen Verhältnisse der Maroniten 833
333

Pasaje populare

Pagina 257 - Ne Patriarcham sibi constituant Aethiopes ex suis Doctoribus, ñeque propria electione, quia Patriarcha ipsorum est constitutus sub Alexandrini potestate, cujus est ipsis ordinäre et praeflcere Catholicum, qui inferior Patriarcha est...
Pagina 89 - The present state and regulations of the church of Russia, Lond. 1729, p.
Pagina 225 - Assemani 1. cp 642 sq.; Ebedjesu 1. c. Tract IX. cap. VI. ') ЗгатепШф ijl bieg fett ber legten SRteberme^lung ber SReflorioner Ьигф ben (Emir 2ebr АЦп Эед im 3fo^r
Pagina 180 - ) Cappelletti 1. c. T. III. p. 151 sq.

Informații bibliografice